Wiesendudler-Sirup
Zutaten
Möglichkeiten für Blumen und Blüten
Anleitungen
  1. Die Blüten an einem schönen, sonnigen Tag ernten! (Die wertvollen Geschmacks- und Inhaltsstoffe sind nur bei Sonne in der Blüte) Bitte darauf achten, wo die Blüten geernten werden! (Nicht auf vielbefahrenen Straßen oder in der Nähe von „Gassirunden“ von Hunden. Auch bitte darauf achten, dass keine Felder in unmittelbarer Umgebung sind, wo Spritzmittel ausgebracht werden! Schließlich soll in diesem Sirup nur pure Natur rein, sonst nichts!
  2. Das Wasser zum Kochen bringen und den Zucker darin auflösen, bis das Wasser klar ist. Danach die Zitronensäure einrühren
  3. Das Wasser-Zucker-Gemisch erkalten lassen. In der Zwischenzeit die Zitronen in Scheiben schneiden und mit den Blüten in ein großes Gefäß geben.
  4. Das kalte Zucker-Gemisch über die Blüten gießen und ev. mit einem kleinen Teller abdecken, damit die Blüten nicht an der Obefläche schwimmen. Das Gefäß verschließen und 2 Tage ziehen lassen.
  5. Nach 2 Tagen die Blüten aus der Flüssigkeit nehmen. Den Sirup noch einmal erhitzen und durch ein Sieb in saubere Flaschen abfüllen. Flaschen bis ganz an den Rand füllen und sofort verschließen. Der Sirup ist ca. 1 Jahr haltbar.